Winter De- /Impressionen

Wie jedes Jahr werden die Tage kürzer, die Nächte länger, die Bäume kahler und es wird kälter. Die Menschen packen sich wieder dick ein und kosten jeden Sonnenstrahl den sie erhaschen können aus. 
Da stellen sich mir innerlich Fragen – und ich?, bin ich den überhaupt dafür bereit? Bereit für die besinnliche Zeit? 

Ich kann die diese Fragen nicht wirklich beantworten. Sie eher umschreiben und zu einem Punkt bringen. Ich gehe mit gemischten Gefühlen in diese Zeit, denn wir trauern alle dem Sommer hinterher und freuen uns aber zeitgleich auf den Winter. Auf all die Schlemmereien, die kuscheligen Abende zu zweit und und und. Es ist die Zeit in der wir uns alle daheim verkriechen wollen, mit einer Tasse Tee und einem guten Buch. Familien machen einen auf heile Welt und für die Dauer der Zeit glauben sie es auch noch selbst, dass alles in Ordnung sei. Singles verfallen derweil in Selbstmitleid und Beziehungen die gescheitert sind laufen weiter, denn die Entscheidung kann auch vertagt werden. Es heißt ja alle Jahre wieder. Alle Jahre wieder, Tage und Wochen der Heuchelei, die dann an Weihnachten ihren großen Auftritt hat. Einen Auftritt der legendär ist und sich jedes Jahr wie ein kaputtes Band wiederholt. Was uns jedes Jahr aufs neue dazu bewegt uns gute Vorsätze vorzunehmen. Das man alles besser macht. Das man sich ändert. Man diese Heuchelei nächstes Jahr nicht mit macht. Das man sich trennt. Und so vieles mehr. Doch dann? Ja was ist dann mit den Vorsätzen? Es bleibt alles beim alten. Man nimmt die gewünschten 10kg nicht ab, mit dem Rauchen ging es grad so weiter, der Alkohol fließt und die vorgenommenen Entscheidungen haben ja noch Zeit. 

Also alles in allem, ist es wie jedes Jahr. Es wird sich nichts ändern. Doch eins ist sicher: Lieber sitze ich an den besinnlichen Tagen alleine mit einer Tasse Tee und einem guten Buch daheim, als mir Heuchelei und leere Versprechungen zu geben. Und genau das ist dass was ich am Ende auch tun werde.

Advertisements