Update – Windows / Leben

Wir kennen das doch alle. Man möchte eben nur was Googlen und dann das…Windows installiert Update 1 von 100. Schöne scheiße. Nun darf man erstmal dabei zusehen wie der eigene Rechner worüber wir denken wir hätten die Macht, ersteinmal sich verselbstständigt, um danach uns ein komplett neues System vor die Nase zu setzen, was ja scheinbar ach so gleich und ach so toll sein soll. So nun steht man da. Es ist ja eigentlich das gleiche, das altbekannte und doch so neu. Und da man keine Lust hat sich wirklich groß damit zu beschäftigen, nehmen wir lieber unser smartphone in die Hand und Googlen es einfach da. So oder so ähnliches ist es im Leben. Man hat das alt bekannte. Den einen Menschen den man kennt und genauso liebt. Doch irgendwas verändert sich. Sei es der Mensch, die Umstände oder doch rein gar nichts. Wir schauen früher oder später immer nach einer Alternative und testen diese ach so neue und tolle Erfahrung. Um dann zu merken es war ein Fehler. Den das altbekannte auch wenn es sich verändert hat, dass kennt man und das neue was dazu kommt das lernt man viel schneller und viel besser als man denkt. Vorausgesetzt man möchte es. Lässt seine Zweifel und seine Ängste irgendwo in einer Schachtel unterm Bett verschwinden. Aber meist ist es dafür schon zu spät. Man hat die Alternative schon längst getestet. Ein zurück gibt es nicht mehr. Sein Gewissen bereinigen indem man es ausspricht, ist meiner Meinung nach auch falsch. Schließlich hat man selber den Mist gebaut. Also heißt es nach einer Lösung suchen. Die frage ist nur ob wir die Lösung die das Schicksal für einen bereit hält überhaupt möchten. 

Ich für meinen Teil kenne die Alternative und auch die Lösung. Und ich bin mir ziemlich sicher das die Lösung das bessere für mich wäre. Doch wie soll man eine Lösung für sich selbst herbei führen, wenn die Lösung ja eigentlich seine Aufgabe sein wird? Ergo es bringt nichts man muss sich damit auseinander setzen und manchmal auch über seinen eigenen Schatten springen und reden. In dem Falle also weg mit dem smartphone und an  die neue Menüführung von Windows. 

Die Erkenntnis ?!? 

​Nunja manchmal weiß man gar nicht wo anfangen mit dem schreiben. Gedanken, Ideen, Gefühle und Worte bilden ein riesen großen Knäul den man erstmal entwirren muss. Alles erstmal ordnen und in eine sinnvolle Reihenfolge bringen und vor allem in einen sinnvollen Kontext. Ich kann dies am besten mit Musik und im freiem. Wie jetzt – Freibad, Kopfhörer. Und trotzdem weiß ich gar nicht so recht wo  anfangen. Am besten am Anfang. Aber was ist der Anfang? Ist der Anfang da wo man die eine Person kennenlernt? Oder ist der Anfang etwa da, als wir den Geburtskanal verlassen haben? Ich glaube der Anfang liegt viel früher. Er liegt in der Entscheidung oder in der Gewissheit das man Vater und Mutter wird. Ich glaube daran dass das Leben vorbestimmt ist. Und das alles einen Sinn hat. Schlechte Erfahrung nur eine Lehre sind und eine Erfahrung ist die etwas gutes für einen bereit hält. Manchmal erkennen wir dies nur nicht. Und wir haben eine Lernaufgabe im Leben.  Ich persönlich habe lange dafür gebraucht um diese zu erkennen und wenn man sie erkannt hat dann ist dies schon mal die halbe Miete. Schließlich muss man es dann nur noch lernen. Denkste! Man wird immer mehr auf die Probe gestellt. Bis wir irgendwann es nicht einmal merken und das größte gefunden haben. Genau das größte Glück was einem wiederfahren kann. Die eine Person die alles wieder auf Anfang setzt. Die einen alles vergessen lässt für die man alles und noch mehr tun würde. Ich glaube ich habe diese eine Person gefunden. Aber das sagt man so einfach. Es gibt weder für das Leben noch für die eine Liebe einen Ratschlag. Entweder man spürt es und weiß es aus tiefsten Herzen oder man weiß es nicht und es ist nicht da.  Und wenn man die eine Person gefunden hat, dann sollte man alles tun um diese Person zu halten. Um das größte Glück der Welt nicht aufzugeben. Jeden Kampf den man zuvor geführt hat. Ist ein scheiß dagegen. Also geht in die Welt hinaus und macht eure Erfahrungen. Genießt und liebt das Leben. Und wenn ihr es gefunden habt wonach ihr sucht. Haltet es fest und lasst es nie wieder los.